Archiv - Termine

Etwa 40 Sportfreundinnen und Sportfreunde aus Sachsen werden in 3 Herrenklassen (unterschiedliche Behinderung), einer Damenklasse und einer Rolli-Klasse am 04.05.2019 in unserer Halle die Besten ermitteln. Abends ist beim geselligen Beisammensein die Siegerehrung geplant.
Verfasst von Kalender in News, Termine | 23 Aufrufe | keine Kommentare
Verfasst von Kalender in News, Termine | 40 Aufrufe | keine Kommentare
Kantersieg für Brandiser
Tischtennis – 1. Bezirksliga: Brandis – Groitzsch 11:4

Brandis. Im Heimspiel der 1. Bezirksliga gelang den Brandiser Tischtennis-Herren mit einem 11:4 gegen den SV Groitzsch 1861 eine unerwartet deutliche Revanche für die 6:9-Niederlage in der ersten Serie. Beide Mannschaften traten mit einem Ersatzspieler an.
Die Gastgeber begannen furios und holten sich alle drei Doppel. H. Angelstein/Hielscher blieben gegen A. Serbe/Berger ohne Satzverlust. M. Angelstein/Schulze hatten überraschend gegen das Doppel Nummer eins der Gäste, Heinichen/Deckert, die besseren Karten (3:2). Kretzschmar/Jüttner gaben gegen T. Serbe/Rößner nur den ersten Satz ab (3:1).
Im ersten Durchgang der Einzelspiele erhöhten Holger Angelstein und Thomas Hielscher im oberen Paarkreuz mit 3:1-Siegen gegen René Heinichen beziehungsweise gegen Andreas Serbe den Vorsprung der Brandiser auf 5:0. In der „Mitte“ mussten Michael Angelstein (1:3 Marco Berger) und Herbert Kretzschmar (0:3 Thomas Serbe) passen. Im unteren Drittel wiederholte Sebastian Jüttner seinen 3:2-Vorjahreserfolg gegen Ersatzmann Bert Rößner (11, 3, -9, -9, 6). Friedrich Schulze, Ersatzspieler aus der Brandiser Zweiten, verlor in vier knappen Sätzen gegen Ingo Deckert. Damit stand es 6:3 aus Brandiser Sicht.
Der zweite Durchgang begann mit einer Überraschung. Holger Angelstein unterlag Andreas Serbe trotz 2:0-Führung mit 2:3. In der Hinrunde war er ohne Satzverlust geblieben. In den nächsten drei Begegnungen gelang den Brandisern die Revanche für Niederlagen in der Herbstserie.
Hielscher hielt Heinichen in Schach (3:2). Michael Angelstein fertigte Thomas Serbe mit 3:0 ab. Kretzschmar schickte Berger als Verlierer vom Tisch und holte den Siegpunkt für die Gastgeber (3:1). Auch die beiden letzten Einzel gingen an die Brandiser. Jüttner hielt sich gegen Deckert schadlos und wiederholte damit seinen Erfolg aus der Hinrunde (3:0). Schulze entschied das Duell der beiden Ersatzspieler für sich (3:2 Rößner).
Die Brandiser verbesserten sich durch diesen Sieg auf Platz fünf mit 13:13 Punkten. Die Groitzscher verbleiben mit 11:15 Zählern auf Rang acht.

Punkte Brandis: Hielscher und Jüttner (je 2,5), H. Angelstein, M. Angelstein, Kretzschmar und Schulze (je 1,5).
Punkte Groitzsch: A. Serbe, Berger, T. Serbe und Deckert (je 1).
ht
Verfasst von Jörg in News, Termine | 47 Aufrufe | keine Kommentare
auf Grund einer Veranstaltung in der Mehrzweckhalle am 22.03.2019
Tischtennis-Krimi endet mit Punkteteilung
Tischtennis – 1. Bezirksliga: Brandis – Leutzsch V 8:8

Brandis. Im Heimspiel der 1. Bezirksliga mussten sich die Brandiser Tischtennis-Herren gegen die Fünfte der Leutzscher Füchse mit einem Remis begnügen. Dabei hatte es beim Zwischenstand von 7:4 nach einem klaren Sieg für die Gastgeber ausgesehen. Doch dann holten die Gäste auf und zogen mit 8:7 an den Brandisern vorbei. Mit einem knappen Erfolg im Entscheidungsdoppel sicherten die Hausherren wenigstens das Unentschieden. Damit wiederholten beide Kontrahenten das Ergebnis der ersten Serie.
In den Doppeln hatten die Gastgeber mit 2:1 die Nase vorn. H. Angelstein/Hielscher hatten viel Mühe mit Fritsch/Mösken, dem zweiten Doppel der Füchse (3:2). M. Angelstein/Karol unterlagen in vier knappen Sätzen gegen Zjazev/Falk. Kretzschmar/Jüttner gaben gegen Müller/Gärtner nur einen Satz ab.
Der erste Durchgang der Einzel verlief ausgeglichen 3:3. Holger Angelstein hielt im oberen Paarkreuz Konstantin Fritsch auf Distanz (3:1). Thomas Hielscher holte gegen Tihon Zjazev einen 0:2-Satzrückstand auf, hatte dann aber sein Pulver verschossen (2:3). In der „Mitte“ kam Michael Angelstein im Gegensatz zum Hinspiel mit Mario Müller nicht zurecht (1:3). Dagegen hatte Herbert Kretzschmar mit Maro Falk leichtes Spiel (3:0). Im unteren Drittel ließ sich Sebastian Jüttner vom Ex-Brandiser Denis Gärtner nicht überraschen (3:1). Peter Karol hatte Ersatzmann Paul Mösken nicht viel entgegen zu setzen (0:3). Damit stand es zur „Halbzeit“ 5:4 für Brandis.
Der zweite Durchlauf ging mit 4:2 an die Gäste. H. Angelstein hatte Zjazev sicher im Griff (3:0). Hielscher erhöhte mit einem 3:1 gegen Fritsch den Vorsprung der Brandiser auf 7:4. Danach war die Spannung kaum noch zu überbieten. Die Brandiser führten in drei aufeinander folgenden Spielen mit 2:0, mussten aber den Gästen jeweils 3:2-Siege überlassen. M. Angelstein zog gegen Falk den Kürzeren. Kretzschmar musste nach einem 10:12 in Satz fünf Müller zum Sieg gratulieren. Jüttner gab die Sätze drei und vier mit 10:12 ab und konnte in Satz fünf verletzungsbedingt nicht mehr mithalten. Da auch Karol das Blatt nicht wenden konnte (0:3 Gärtner), lagen die Brandiser 7:8 zurück. Nun musste unbedingt ein Sieg im Entscheidungsdoppel her, um wenigstens einen Punkt zu retten. Zunächst sah es gut aus für die Gastgeber. H. Angelstein/Hielscher lagen gegen Zjazev/Falk mit 2:0 vorn. Doch die Spannung ebbte nicht ab. Es folgten zwei Sätze mit 9:11. Im fünften Satz lagen die Brandiser mit 3:6 zurück, konnten aber mit einem 11:7 wenigstens das Remis sichern.
Brandis liegt nach diesem spannenden Spiel mit 11:13 Punkten auf Platz sechs. Die Füchse sind mit 13:13 Zählern Vierter.
Punkte Brandis: H. Angelstein (3), Hielscher (2), Kretzschmar und Jüttner (je 1,5).
Punkte Leutzsch: Müller und Mösken (je 2), Zjazev und Falk (je 1,5), Gärtner ( 1).
ht

Archiv

unterstützt durch:

Deutsche Glasfaser

Kalender

anstehende Termine

29. TT-LEM für Körperbehinderte
ical Google outlook
News Termine
Vereinsmeisterschaften des BTTC 1946
ical Google outlook
News Termine